Ankuft auf Cerf Island

Cerf Island war das letzte Ziel unseres Urlaubes. Dies ist eine der kleinsten bewohnten Inseln der inneren Seychellen. Mit gerade mal 1,7 km Länge und 900 m Breite bietet sie Ruhe und Entspannung für Jeden. Neben vereinzelten Häuschen von Einheimischen gibt es hier nur 3-4 Unterkünfte für Touristen. Wir hatten uns für L’ Habitation entschieden. Unsere Überfahrt von La Digue auf Cerf Island hat mit Creole Travel Service wieder einmal super geklappt. Nachdem wir uns ein wenig wehmütig von Gerard (er hatte sich toll um uns gekümmert) verabschiedet hatten, ging es mit der Fähre von La Digue nach Praslin und von dort weiter nach Mahe. Dort wartete bereits ein Kleinbus, der uns über die Eden Bridge auf Eden Island brachte. Von dort wurden wir mit einem kleinen Boot abgeholt und hinüber auf Cerf Island gefahren.
Bereits am Bootssteg wurden wir freundlich von Dominic empfangen. Er ist eigentlich Brite und führt die Unterkunft zusammen mit seinen Eltern.

20161010_091231

20161010_091239

Als Begrüßung gab es einen Welcome-Drink. Wir hatten die Junior Suite gebucht. Diese Suite war ein kleines, schönes und gemütliches Häuschen mit Veranda und allem was man so braucht. Einfach toll für unseren Urlaubsausklang.

20161012_134233

Gleich am ersten Abend gab es ein kreolisches Buffet. Dieses hatte es echt in sich. Frisch geräucherte Fischsorten, Salate, Beilagen und Hähnchen Curry – es war für jeden etwas dabei. Unser Highlight war jedoch ein riesiger gegrillter Red Snapper. Der war kulinarisch einfach der Hammer. Dieser Fisch hat ein sehr festes Fleisch und schmeckt mit der kreolischen Sauce dazu einfach super. Zum Abschluss des Abends hatten wir dann noch einen Cocktail, den Cerf Island Special. Da wir ein Honeymoon Paket gebucht hatten, war dieser inklusive. Danach haben wir geschlafen wie ein Stein. Der Start auf dieser Insel war somit schon mal perfekt.

Print Friendly, PDF & Email

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Roselore Zenker

    Das sind wieder wunderschöne Bilder mit super Reisebeschreibung. Auch gut , die Hinweise für die Überfahrten. Insgesamt waren es fantastische Eindrücke.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere