Sie sind ein idealer energiereicher Wegbegleiter beim Wandern, Bergsteigen, Radfahren oder einfach nur für Zwischendurch – Müsliriegel. Zu kaufen gibt es sie in Hülle und Fülle in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Doch oftmals schmecken sie künstlich und sind recht teuer. Warum also nicht selber machen. Das ist kostengünstiger, geht schnell und es ist auch für Back-Unerfahrene kein Problem sie herzustellen. Der wohl wichtigste Pluspunkt ist die Tatsache, dass sich so jeder selbst seine Zutaten zusammenstellen kann. Ich habe hier für euch ein Grundrezept, dass ihr beliebig für euch anpassen könnt.

Zubereitungszeit: 10 Minuten, Backzeit: 40 Minuten

Zutaten:

  • 200 Gramm Müsli (Früchte oder Nussmüsli)
  • 100 Gramm Haferflocken
  • 100 Gramm Mehl (Dinkelmehl)
  • 1 TL Zimt
  • 100-300 Gramm Nüsse/Früchte (Äpfel, Bananen, Aprikosen, Pflaumen, Rosinen) – getrocknet
  • 3-4 EL Mandelmus (oder anderes Mus)
  • 150 Gramm Honig
  • 4 EL Wasser

 

Zubereitung:

Da die Mischung der Zutaten sehr schnell von statten geht, heizt ihr zuerst den Backofen auf 160°C vor. Anschließend mischt ihr alle Zutaten zusammen. Zuerst das Müsli, die Haferflocken und das Mehl in eine Schüssel geben. Anschließend eventuelle Früchte und Nüsse etwas hacken, zerkleinern und ebenfalls in die Schüssel geben. Nun fügt ihr den Zimt, das Mus, den Honig und das Wasser hinzu. Anschließend alles schön miteinander vermengen. Dann die feste Masse gleichmäßig und ca. 1 cm hoch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Kleiner Tipp am Rande. Statt Backpapier verwende ich eine sogenannte Backmatte. Die ist auch Silikon, lässt sich leicht reinigen und kann mehrmals verwendet werden. Ihr findet diese Backmatte bei Amazon für günstige 12 Euro.

Müslimasse auf dem Blech

Nun könnt ihr das Blech in den Ofen schieben und zunächst für 20 Minuten backen. Dann das Blech herausnehmen und die Fläche in gleichmäßige Stücken schneiden. Anschließend die Riegel für weitere 20 Minuten backen. Schon ist euer Powerriegel fertig. Lasst es euch schmecken!

Kleiner Tipp: In einer verschließbaren Tupperdose halten sich die Müsliriegel wochenlang.

Print Friendly, PDF & Email