Der heutige Tag stand ganz im Zeichen der Historie. Mit dem Bus und der U-Bahn sind wir direkt zum Tower Hill gefahren.  Nach einem kurzen Frühstück im Paul’s ging es direkt in den Tower of London. Gott sei Dank hatten wir die Tickets einen Abend zuvor online gekauft. Somit blieb uns das lange Anstehen erspart. Bei traumhaften Wetter tauchten wir ab in die Welt Wilhelm des Erorberes, Edward – the Hammer of the Scots oder Heinrich VIII, der 2 seiner Frauen im Tower hinrichten ließ. Die ganze Palast- und Festungsanlage ist riesig. Nur zum Vergleich. Wir sind um 11:00 Uhr eingegangen und kamen um 15:30 Uhr erst wieder raus.  Es gibt unheimlich viel zu entdecken. Solltet ihr den Tower einmal auf eurer Liste – “1000 Places to be, before you die” – stehen, nehmt euch viel Zeit mit und geht nicht hungrig rein. Noch zwei Tipps am Rande: 1. Bucht unbedingt einen Audioguide mit. Der ist sehr wertvoll und hält viele interessante Infos für euch bereit. Und 2. haltet Ausschau nach verkleideten Menschen, die rumschreien oder laut trommeln. Sie gehören zu einer der vielen Erlebnisführungen. Diese gehen nicht lang und bieten ein wenig Entertainment

20160506_143836

20160506_135438

20160506_151942

20160506_112700

20160506_111240

20160506_122432

20160506_113836

20160506_110020

Print Friendly, PDF & Email