Back in Germany, heißt es jetzt seit 2 Tagen und ich muss sagen: Ich denke sehr gern an das verlängerte Wochenende zurück. London hat viel zu bieten und wenn man dann noch das Glück hat traumhaftes Wetter zu haben, macht die Stadt gleich noch viel mehr Spaß! Auch wenn London eine Millionen-Stadt ist und alles recht eng gebaut ist, hat man niemals das Gefühl eingeengt zu sein. Die vielen Menschen machen einem nichts aus. Es scheint total egal zu sein,  wie man aussieht oder rum rennt, niemand interessiert sich für einen. So kann sich jeder entspannt durch die Straßen Londons bewegen. Und wenn man doch mal mit ihnen zu tun hat,  erweisen sie sich als sehr freundlich, hilfsbereit, zuvorkommend und aufmerksam. Egal ob man sich in einem Pub befindet, jemanden nach dem Weg fragt oder in der U-Bahn nach dem richtigen Ticket fragt. Apropos Ticket …da bin ich auch schon beim wichtigsten Thema:

Öffentliche Verkehrsmittel in London
In London gibt es verschiedene Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen. Vom Flughafen Stansted aus lohnt sich der Stansted Express. Das ist ein Schnellzug mit dem man in nur 47min. in der London City, genauer gesagt an der Liverpool Street Station, ankommt. Über die Internetseite haben wir vor unserem Flug bereits die Zugtickets gebucht. Unser Tipp: Bucht die Tickets online und nehmt das Angebot “WebDuo”. Damit haben wir zu zweit für die Hin- und Rückfahrt nur £48 bezahlt. Die Tickets gibt es nach der Buchung direkt per Mail zum ausdrucken. Natürlich kann man auch mit einem Bus fahren. Dieser ist zwar günstiger, aber dafür dauert er auch wesentlich länger.
In London selbst bewegt ,an sich hauptsächlich mit Bus und U-Bahn. Hier empfiehlt es sich eine Travelcard oder Oyster Card zu kaufen. Je nachdem wie viel unterwegs seid und wie viele Tage ihr in London seid, lohnt sich entweder die eine oder die andere Karte. Wir hatten uns für die Oyster Card entschieden.

tmp_8674-TfL_Oyster_Card-1052569152

Print Friendly, PDF & Email