Milch-Rosinenbrötchen

Heute habe ich etwas für die „Süßen“ unter euch – Milchrosinenbrötchen. Bei den Briten sind es die English Scones, bei mir sind es die Milchrosinenbrötchen. Insbesondere im Herbst/Winter ist dieses Rezept ein echter Gewinn für euren Nachmittagskaffee. Für die Zubereitung des Teigs braucht ihr nicht viele Zutaten auch nicht viel Zeit.

Zubereitungszeit: 20 Minuten (Arbeitszeit), 1:20 Std. (Ruhezeit), 20-25 min. (Backzeit)

Zutaten für 10 Brötchen:

  • 450g Dinkelmehl
  • ½ EL Zucker
  • ½ Packung Vanillezucker
  • 2 TL, gestrichen Salz
  • 50g Butter (weiche)
  • 5 g Trockenhefe (Alternativ: 15 g frische Hefe)
  • 280 ml Milch (warme)
  • 1 EL Milch in einer Schüssel, zum Bestreichen vor dem Backen
  • 150 g Rosinen (je nach Geschmack auch mehr)

Zubereitung:

Zuerst gebt ihr das Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel und vermischt es. Anschließend kommt die weiche Butter dazu. Diese Masse verarbeitet ihr zu Bröseln. Dann mischt ihr die Hefe mit der warmen Milch. Es sollten keine Klumpen zu sehen sein. Das gießt ihr langsam in eure Mehlmischung und verarbeitet es zu einem glatten, elastischen Teig (8-10 min. kneten). Am Ende knetet ihr noch die Rosinen mit unter, so dass sie gut verteilt sind. In einer leicht geölten Schüssel legt ihr den Teig dann hinein und deckt ihn mit einer ebenfalls leicht geölten Klarsichtfolie ab. Diese stellt ihr anschließend für ca. 1 Stunde an einen warmen Ort, damit der Teig aufgehen kann.

Der Teig müsste fast doppelt so groß werden. Diesen teilt ihr nun in 10 Portionen (ca. 80 g pro Brötchen) auf. Formt die Brötchen zu Kugeln und legt sie mit ein wenig Abstand zueinander auf 2 Backbleche (Backpapier oder gefettet). Jetzt könnt ihr euren Ofen schon mal auf 200° vorheizen. Dann schneidet ihr die Brötchen noch kreuzförmig oben ein. Am besten macht ihr dazu das Messer immer wieder feucht. Dann gleitet es besser durch den Teig.

Die Brötchen deckt ihr nun wieder mit einem Tuch ab und lasst sie an einem warmen Ort nochmals für ca. 20 min. gehen. Nach der Gehzeit werdet ihr sehen, dass sie sich wahrscheinlich nochmal in ihrer Größe verdoppelt haben. Jetzt bestreicht ihr die Brötchen mit Milch und stellt sie auf mittlerer Schiene bei Ober-/Unterhitze für ca. 20-25 min. in den Ofen. Wenn sie goldgelb gebacken sind, sind eure Milchrosinenbrötchen fertig. Lasst es euch schmecken. Ein kleiner Tipp: Sie lassen sich auch wunderbar einfrieren.

Print Friendly, PDF & Email

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

3 Kommentare

  1. Ich habe das Rezept bereits ausprobiert und die Rosinenbrötchen haben richtig super geschmeckt. Die gibt es zwischendurch jetzt immer wieder bei uns.

    • Franziska

      Hallo Joel,
      danke für deinen Kommentar. Freut mich, dass sie euch schmecken. Das Gute dabei ist auch, dass man dann immer weiß was wirklich drin ist. Ihr könnt auch mal bei den Zutaten variieren z.B. bei der Mehlart oder statt normaler Milch mal Hafer- oder Mandelmilch probieren. Der Möglichkeiten gibt es viele. 🙂

  2. Roselore Zenker

    Genial, das probiere ich auf jeden Fall. Denn, ich liebe Rosinenbrötchen. Danke für das Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere