Next Stop: Irland

Bald ist so weit, dann fliegen wir mit einem Freund auf die grüne Insel. Wir werden das Land mit dem Auto und zu Fuß erkunden. Übernachten werden wir in den üblichen Bed&Breakfasts.

Kurzinfo zu Irland

Irland liegt im Westen Europas. Die Insel ist zweigeteilt in Irland, mit der Hauptstadt Dublin und Nordirland, mit der Hauptstadt Belfast im Norden. Nordirland gehört noch zum Vereinigten Königreich. Während Irland 1949 aus dem Commonwealth ausschied. Bis heute sind innenpolitische Spannungen zu spüren. Siehe auch: Wikipedia-Artikel zu Irland 

Unsere erste Station – Dublin

Mit dem Flieger geht es zunächst nach Dublin, der Hauptstadt und größten Stadt im Südosten der Insel. Bereits am Flughafen nehmen wir unser Mietauto in Empfang. Insgesamt werden wir für 2 Nächte in Dublin bleiben und die Stadt kennenlernen. Untergebracht sind wir im Botanic View. Die Stadt hat viel zu bieten, aber mehr dazu gibt es später.

Die Reiseroute

In Irland hat man verschiedene Möglichkeiten die Insel kennenzulernen. Entweder man reist in den Norden, in den Süden oder versucht beides zu bereisen. Wir haben uns dazu entschieden beides zu erkunden. Allerdings entscheiden wir uns spontan, ob wir zunächst in den Norden oder in den Süden fahren. Eines gibt es dabei zu beachten. Reisende mit dem Auto sollten vorher klären, ob sie mit dem Mietauto in den Norden fahren dürfen. Da es immer noch politische Diskrepanzen zwischen dem Norden und dem Süden Irlands gibt, ist es nicht immer erlaubt dorthin mit einem Mietwagen zu reisen. Es kann jedoch oft gegen einen Aufpreis dazu gebucht werden. Bei uns ist es Gott sei Dank bereits inklusive. Mehr zu unserer Reise in Kürze.

Print Friendly, PDF & Email

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Huhu, hab durch Zufall heute deinen Blog gefunden – sehr schön ist er geworden! Die Einträge über Irland lese ich umso interessierter, da ich ja dort 2006 ein Auslandsemester gemacht habe. Es hat sich viel verändert, aber vieles scheinbar auch nicht 😀 Ihr habt euch ganz viel von dem angesehen, was ich auch immer allen Irlandbesuchern empfehle. Eigentlich vermisse ich nur den Burren und den Poulnabrone Dolmen. Die ganzen Hostels und B&Bs haben in Irland ihren ganz eigenen Charme. Liebe Grüße

  2. Roselore Zenker

    Ich bin schon gespannt, was ihr wieder erlebt. Ich freue mich auf Deine Reisebeschreibung im Blog.
    Viel Spaß und Freude für Euren nächsten Trip.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere