Rhabarberkuchen

Heute habe ich einen leckeren Saisonkuchen für euch. Mai/Juni ist Rhabarber-Zeit. Diese Zeit solltet ihr nutzen, um diesen leckeren Kuchen zu machen. Die Zubereitung geht auch relativ schnell.

Zubereitungszeit: 30 Minuten, Gesamtbackzeit: 60 Minuten

Zutaten für den Teig:
  • 600 g Rhabarber
  • 125 g Weizenmehl
  • 75 g Mehrkornmehl
  • 50 g Mandeln (gemahlen)
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 75 g Margarine
  • 75 g Butter (weich)
  • 150 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 2 Eier
Zutaten für den Baiserbelag:
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 125 g Zucker

 

Die Eier trennen. Margarine, Butter, Zucker, Backpulver, Vanillezucker, Eigelben sowie Eiern in einer großen Schüssel zu einer cremigen Masse mischen. Weizenmehl, Mehrkornmehl und Mandeln mischen. Anschließend die Mischung zu der cremigen Masse löffelweise dazugeben und mit einem Handrührgerät einen Teig herstellen.

Als nächstes den Rhabarber abziehen und in kleine Stücke schneiden.

Anschließend den Rhabarber auf dem Teig verteilen. In eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) geben und ab in den Ofen. Bei 180 Grad Ober- / Unterhitze im vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen.

Nach ca. 30 Minuten bereitet ihr den Belag vor. Die drei Eiweise und das Salz zu steifem Schnee schlagen, zuletzt Zucker und Zitronensaft unterrühren. Den Kuchen nach 40 Minuten aus dem Ofen holen und die Baisermasse auf dem Kuchen verteilen. Nun den Kuchen nochmals für 20 Minuten weiter backen. Ab und zu mal reinschauen. Die Baisermasse sollte hell bleiben. Und schon ist er fertig. Lasst es euch schmecken.

 

Print Friendly, PDF & Email

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Roselore Zenker

    Das Baiser ist ein toller Kontrast zum säuerlichen Rhabarber. Sehr fluffig und lecker . Danke für das Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere