Heute stelle ich euch ein einfaches Süßkartoffelgericht vor. Für alle Liebhaber dieser Knolle kann ich diese Zubereitungsart nur empfehlen. An Zutaten braucht ihr nicht viel.

Zutaten:

  • 1 große Süßkartoffel
  • 300g Hackfleisch
  • 150g FETA
  • 200g Reibekäse
  • Salz, Pfeffer
  • Öl
  • Paprikapulver
  • Zwiebelpulver

Zubereitung:

Als erstes heizt ihr den Ofen auf 200 Grad vor. Dann wascht ihr die Süßkartoffel ordentlich. Anschließend halbiert ihr sie und stecht mit der Gabel mehrere Löcher in die Innenseiten. Diese packt ihr nun mit den geraden Flächen nach oben in den Ofen für ca.25 Minuten. Die Süßkartoffel muss nun erst einmal vorgaren, damit das Innere weich wird. Erst dann könnt ihr die Hälften aushöhlen. Ein kleiner Tipp. Schmiert die Innenseiten mit Olivenöl ein, dann trocknet die Kartoffel nicht so schnell aus und sie wird schnell gar.

Jetzt erhitzt ihr das Öl in der Pfanne und bratet das Gehacktes an. Salz, Pfeffer und die Gewürze nach Belieben hinzufügen und schön goldbraun anbraten. Zum Schluss noch den Feta in kleine Stücke schneiden und zu dem Gehacktes dazu geben.

Nach 25 Minuten prüft ihr, ob die Kartoffel weich ist. Ihr merkt das relativ schnell, wenn hier mit einem Messer hineinstecht. Dann nehmt ihr die Kartoffel heraus und höhlt sie mit einem Löffel aus.  Die Masse, die ihr dabei herausschabt, gebt ihr zu der Gehacktes-Mischung dazu. Es wäre sonst sehr schade darum.

Anschließend füllt ihr die Hälften mit der angebratenen Masse. Das schiebt ihr dann nochmals für 20 Minuten in den Ofen. Ist die Zeit abgelaufen, verteilt ihr den Reibekäse über die beiden Hälften und legt sie nochmals für 5-10 Minuten in den Ofen. Wenn der Käse zerlaufen ist, ist das Essen fertig. Aus dem Ofen herausnehmen und schmecken lassen.

Print Friendly, PDF & Email