Heute habe ich eine sehr schöne Wander- und Bergsteigertour aus dem Gasteinertal in Österreich. Das Tal besteht aus den drei Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein. Im letzten Ort ist der Startpunkt für die Wanderung zum oder auf den Stubnerkogel. Mit 2246m Höhe ist er eher ein kleiner Berg in den hohen Tauern, aber dennoch sehr lohnenswert. Für Leute denen es zu anstrengend ist hochzuwandern, gibt es die Seilbahn. Mit der Gasteiner Touristenkarte kann man für 20 € pro Person auf den Gipfel fahren und die Aussicht genießen. Direkt an der Talstation der Bergbahn beginnt auch der Wanderweg hoch zum Gipfel.

Talstation der Stubnerkogel Bahn

Talstation der Stubnerkogel Bahn

Auf dem Stubnerkogel Plateau

Oben angekommen kann man auf der einen Seite die wunderschöne Aussicht in das Gasteinertal („Talblick“) und auf der anderen Seite auf den 3798m hohen Großglockner („Großglocknerblick“) genießen. Der Blick auf Österreichs höchsten Berg war einfach grandios. Weiterhin gibt es auf dem Plateau einiges zu erleben. Mehrere attraktive Aussichtsplattformen und eine 140m lange Hängebrücke bieten für jeden Besucher die optimale Aussicht. Ideal für alle die, die Höhe lieben.

Blick über das Gasteinertal

Blick über das Gasteinertal

Hängebrücke auf dem Stubnerkogel

Hängebrücke auf dem Stubnerkogel

Natürlich gibt es oben auf dem Gipfelplateau auch eine Einkehrmöglichkeit. Nachdem wir auf den Aussichtsplattformen waren und die Hängebrücke überquert hatten, ging es für uns weiter bergauf auf den Zittrauer Tisch.

Felsenweg Plattform

Felsenweg Plattform

Großglocknerblick Plattform

Großglocknerblick Plattform

Perfekter Sitzplatz

Perfekter Sitzplatz

Wegweise zum Zittrauer Tisch

Wegweiser zum Zittrauer Tisch

Weg hoch zum Zittrauer Tisch

Weg hoch zum Zittrauer Tisch

Aufstieg zum Zittrauer Tisch

Der Zittrauer Tisch ist gerade einmal 2463m hoch und bietet einen atemberaubenden Rundumblick auf das Gasteinertal und die Gasteiner Bergwelt. Von dem Gipfel Plateau des Stubnerkogels führt der Weg zur Zittrauer Scharte. Von dort aus gibt es zwei Wege um auf den Zittrauer Tisch aufzusteigen. Einen einfachen, aber längeren Weg und einen steilen recht anstrengenden Weg. Dieser teils ausgesetzter Steig führt mit einer kurzen, seilgesicherten Felspassage über den Nordgrat zum Gipfel des Tischkogels 2409m. Von hier aus führen dann beide Routen wieder gemeinsam auf dem flachen Rücken zum Zittrauer Tisch, mit einem fantastischen Blick auf den in der Ferne liegenden Großglockner.

Blick auf den Großglockner

Blick auf den Großglockner

Blick zurück zum Stubnerkogel

Blick zurück zum Stubnerkogel

Gipfelkreuz auf dem Zittrauer Tisch

Gipfelkreuz auf dem Zittrauer Tisch

Abstieg vom Zittrauer Tisch zum Stubnerkogel und bis nach Bad Gastein

Das Wetter und die Aussicht waren einfach perfekt an diesem Tag. Für den Rückweg entschieden wir uns für den leichteren Weg über den Ostgrat. Entlang der Zittrauer Mulde ging es zurück zur Bergstation.

Blick auf die Gasteiner Bergwelt

Blick auf die Gasteiner Bergwelt

Abstieg über den Ostgrat

Abstieg über den Ostgrat

An der Bergstation angekommen, stand für uns die Einkehr auf dem Plan. Wir belohnten uns mit einem alkoholfreien Hefeweizen und einer prickelnden Spezi. Wer die Bahn wieder runter ins Tal nehmen möchte, sollte spätestens um 16:00 Uhr an der Bergbahn sein. Dann nämlich fährt die letzte Bahn ins Tal hinab. Für uns spielte das jedoch keine Rolle, denn wir wollten von vornherein den Abstieg vom Stubnerkogel zu Fuß machen. Nach einer ausgiebigen Pause begannen wir gegen 16:30 Uhr den Abstieg. Zunächst noch oberhalb der Baumgrenze führte uns der Weg schnell in den Wald hinein, wo zum Teil steile Abschnitte auf uns warteten. Ca. 11km und 1600m bergab mussten wir insgesamt vom Zittrauer Tisch aus überwinden, bis wir wieder in Bad Gastein an der Talstation waren. Ein wenig Fuß lahm, aber sehr glücklich und entspannt kamen wir gegen 17:45 Uhr im Tal an.

Fazit

Eine kleine, feine Wanderung mit leichten aber auch steilen Abschnitten und fantastischen Aussichten auf die Gasteiner Tal- und Bergwelt. Absolut lohnenswert. Gute Kondition, Trittsicherheit und keine Höhenangst sollten jedoch Voraussetzung sein.

Wanderung insgesamt:

  • 17,84 km (Auf- und Abstieg)
  • 1600 Hm bergauf (von der Talstation Stubnerkogel in Bad Gastein) oder 350 Hm bergauf (von dem Stubnerkogel Plateau)
  • 1600 Hm bergab
  • Zeit: ca. 3-4 Stunden (von dem Stubnerkogel Plateau über Zittrauer Tisch und wieder runter nach Bad Gastein); ca. 6 Stunden (von der Talstation Stubnerkogel in Bad Gastein über Zittrauer Tisch und wieder runter nach Bad Gastein)
Print Friendly, PDF & Email